Das Uhrenmagazin

Chopard begibt sich mit einem seiner neuen Modellen tief, tief, tief ins Reich der Farben. In seiner Imperiale-Kollektion und dessen modernen Linien vereint der Hersteller Prunk und Majestät, denn die Uhren dieser Linie sind von den großen Reichen der Geschichte und von deren Herrschern und Herrscherinnen. Und die beiden neuen Versionen, die Chopard der Kollektion hinzugefügt hat, hüllen sich dank verschiedenfarbiger Saphire in alle Farben des Regenbogens.

Die Chopard Joaillerie Rainbow Uhren kommen in einem Gehäuse aus Roségold mit einem Durchmesser von 36 mm. Chopard hat die Gehäuse ganz mit Diamanten gefasst. Die Lünette ist komplett mit farbenfrohen, baguetteförmigen Saphiren besetzt, deren Farbgraduationen von Orange über Gelb, Grün, Blau und Indigo bis Violett reichen. Wie man das von Chopard erwartet, sind die Saphire meisterhaft geschliffen und gefasst und der Farbverlauf, der einem Regenbogen gleicht, ist absolut umwerfend. Ach, und was wir vielleicht auch noch erwähren sollten: Die Gehäuse sind wasserdicht bis 5 atm.

Dieselbe chromatische Harmonie der Lünette findet sich auch auf dem Zifferblatt wieder: Die römischen Indexe bei 12, 3, 6 und 9 Uhr spiegeln den roségoldenen Ton des Gehäuses wider. Für die übrigen Indexe greift Chopard das Thema der Lünette wieder auf und verwendet auch hier baguetteförmige Saphire. Die selbstverständlich den Farben der Lünette entsprechen. Die Indexe finden ihr Zuhause auf einem aus weißem, strukturierten oder Tahiti-Perlmutt geformten Zifferblatt, dessen sanfte Struktur die geblähten Wolken nach einem Gewitter evoziert – passend zum Thema Regenbogen.
Das Zentrum des Zifferblattes bildet ein von Brillanten eingefasstes Perlmutt-Medaillon, in dessen Oberfläche die für die Kollektion Imperiale charakteristischen Arabesken graviert sind. Die irisierenden Reflexe des Perlmutts  nehmen den Widerschein der Edelsteine auf und komplettieren das Zusammenspiel von Licht und Farben.

Angetrieben werden die Chopard Joaillerie Rainbow von einem Automatikwerk, nicht, wie bei Damen- und Schmuckuhren leider immer noch viel zu oft üblich, Quarzwerk. Das SW300 arbeitet auf einer Frequenz von 4 Hz und kommt auf eine Gangreserve von 42 Stunden.

Selbstverständlich tragen sich die Chopard Imperiale Joaillerie Rainbow Uhren ganz wie Schmuckstücke – was zweifellos beabsichtigt war. Dazu tragen die weißen oder grauen Lederarmbänder natürlich auch bei.
Die Uhren werden ausschließlich in Chopards eigenen Boutiquen erhältlich sein.