Das Uhrenmagazin

In seiner Theorie über Licht und Farben unternahm Isaac Newton einst die Aufspaltung des Regenbogens in seine spektralen Bestandteile. Auch heute noch ist der Regenbogen weltweit ein Symbol für Frieden, Freude und Optimismus. Als moderner Alchemist, Meister der „Art of Fusion“, hält Hublot dieses flüchtige optische Phänomen in den beiden Spirit of Big Bang Rainbow fest. Mit einem Regenbogen aus Edelsteinen will der Hersteller glückliche Vorzeichen für den Jahresbeginn 2020 setzen.

In beiden Modellen hat Hublot sich für ein Gehäuse aus King Gold entschieden, dessen subtiler Goldton durch den Besatz mit farbigen Edelsteinen im Brillant- und Baguetteschliff noch zusätzlich hervorgehoben wird. Durchbrochen wird der Besatz mit Saphiren, Rubinen, Topasen, Tsavoriten und Amethysten nur durch die für Hublot charakteristischen Schrauben.

Die Spirit of Big Bang Rainbow 42 mm ist eine Skelettuhr, bei der das Werk durch das Zifferblatt hindurch eingesehen werden kann. Es ist das HUB4700, ein automatisches Chronographenwerk. Das Kaliber arbeitet auf einer Frequenz von 5 Hz und stellt eine Gangreserve von 50 Stunden zur Verfügung.
Die Spirit of Big Bang Rainbow 39 mm kommt, falls man es überhaupt glauben kann, mit noch mehr Edelsteinen daher. Das liegt daran, dass es sich hier nicht um eine Skelettuhr handelt, so dass die gesamte Fläche des Zifferblattes zur Verfügung steht.
Angetrieben wird diese Uhr vom HUB1710, einem Automatikwerk mit einer Frequenz von 4 Hz oder 28.800 Halbschwingungen pro Stunde. Dieses Kaliber stellt, wie auch das Chronographenwerk des anderen Modells, eine Gangreserve von 50 Stunden zur Verfügung.

Das Farbspiel der sieben Farben des Regenbogens findet sich auch in den passenden Farben des Alligatorlederarmbandes wieder.