Das Uhrenmagazin

Seit 1743 gibt es die nach eigenen Aussagen älteste Uhrenfabrik der Schweiz schon. 1804 erweitert das Unternehmen seinen Wirkungskreis nach Amerika. 1844 wird in Frankfurt am Main das Büro DuBois & Fils eröffnet. 2012 gerät das Unternehmen etwas in Trudeln und bittet per Crowdfunding um Unterstützung. Die Bitte wird erhört. Dubois & Fils vermeldet stolz: „Nach gut 5 Monaten konnten wir im Januar 2013 den erfolgreichen Abschluss des DuBois et fils Crowd Funding vermelden. Über 587 Personen aus 20 Ländern haben Aktien von DuBois et fils gezeichnet und beweisen damit ein tiefes Vertrauen in dieses einzigartige Projekt“. Es kommen insgesamt 1,5 Millionen Schweizer Franken zusammen. Das Traditionsunternehmen ist gerettet.

Etwas später kommen die ersten beiden neuen Uhrenmodelle auf den Markt. Ich möchte heute kurz die das Modell DBF002-02 vorstellen.

Die DBF002-02 ist ein Chronograph aus poliertem und gebürstetem Edelstahl. Mit ordentlichen 42 Millimetern Durchmesser braucht er sich nicht hinter anderen massiven Uhren zu verstecken. Beidseitig entspiegeltes Saphirglas sorgt für Durchblick. Auf dem Zifferblatt wurde Superluminova Orange aufgebracht. 44 Stunden Gangreserve hat das Automatikwerk CFW 99001-DD vorzuweisen. Der kleine Sekundenzeiger auf 9 Uhr, der 30-Minuten.Zähler auf 12 Uhr, und der 12-Stunden-Zähler auf 6 Uhr sind willkommene Komplikationen.

Das Uhrenband besteht aus vulkanisiertem Gummi. Der Preis liegt bei 6300 Euro.

dubois-dbf002-03-300dpi_1