Das Uhrenmagazin

Unglaublich. 281 Jahre Unternehmensgeschichte hat Favre-Leuba schon auf dem Buckel und wir schaffen es erst jetzt, Euch eine ihrer grandiosen Uhren vorzustellen. Aber was für eine Grandiose: Die Raider Sea King, den jüngsten Zugang zur Raider-Familie.
In seiner Unternehmensgeschichte hat Favre-Leuba die Technik und das Design seiner Uhren immer wieder revolutioniert und dadurch eine Kollektion von Uhren hervorgebracht, deren Vielseitigkeit in Form und Funktion sie zum unverzichtbaren Werkzeug für den Entdecker von heute macht. Die Raider Sea King beweist einmal mehr ds Know-how von Favre-Leuba: Drei Jahrhunderte Errungenschaften verschmelzen mit moderner Innovation und wagemutigem retrofuturistischen Design.

Die Raider-Uhrenfamilie paart die jüngsten Fortschritte der Präzisionsmechanik mit einem Stil, der für Perfektion, Performance und vorbildliche Belastbarkeit steht. Inspiriert von den legendären Uhren, die vor ihr kamen und seit ihrer Entstehung die Grenzen der Zeitmessung definieren, finden sich auch in der Raider Sea King die charakteristischen Designmerkmale von Favre-Leuba: Die berühmte Lünette mit Tetradecon, die rechteckigen Indexe der Vintageuhr Deep Blue sowie die markanten Zeiger der Bathy.

Die Neue überzeugt jedoch nicht nur mit ihren historischen Designmerkmalen, sondern vor allem mit einem gelungenen charismatisch-zeitgenössischen Look, der zum heutigen Träger passt. Retrofuturistisch cool.
Genau wie ihre Partneruhr Raider Sea Bird (für die Damen) verfügt auch die Raider Sea King sowohl über eine kannelierte Lünette als auch über die typische Lünette mit Tetradecon. Die durch die Lünetten vorgegebenen mehrschichtige Gehäusekonstruktion sowie das Wechselspiel von polierten und satinierten Oberflächen erzielen erfrischend kühne Stilkontraste. Der dynamische Bogen spannt sich an der Gehäuseflanke von Bandanstoß zu Bandanstoß.

Zur Auswahl stehen bei der Raider Sea King drei unterschiedliche Zifferblattfarben: ein unauffälliges Schiefergrau, ein zurückhaltendes Tiefschwarz und ein meeresdunkles Königsblau. Das gestalterische Erbe des neuen Modells, darunter die großen, rechteckigen applizierten Indexe und die markanten, gut lesbaren nachtleuchtenden Zeiger, lässt auf den ersten Blick die kraftvolle Funktionalität erahnen, die die Uhr in ihrem Inneren verbirgt. Das flache Saphirglas über dem Zifferblatt ist beidseitig entspiegelt, wodurch die Uhrzeit unter allen Bedingungen einwandfrei abgelesen werden kann.
Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 41 mm, beherbergt ein Automatikwerk, und ist wasserdicht bis 10 bar. Komplettiert wird es von einem Armband aus Leder oder Edelstahl.