Das Uhrenmagazin

Die Wassererosion zeigt die fortdauernde Einwirkung der Natur auf die Substanz der Erde; die fluide Zeit von HYT verfolgt unablässig die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Geprägt von einer auf Dreidimensionalität und Transparenz ausgerichteten Designsprache, illustriert diese Uhr den Lauf der Zeit mit einer Flüssigkeit in leuchtendem Azurblau. Diese fließt stetig durch ein feines Kapillarsystem und bildet den Rahmen für ein vielschichtiges uhrmacherisches Meisterwerk, in dem die Konstante Bewegung heißt. Typisch HYT.

Die neue H5-Variante von HYT kombiniert eine Palette verschiedener Grautöne – von Anthrazit auf dem Außen- und Höhenring bis hin zu einer Brücke in Metallic-Grau – mit dynamischen Farbakzenten. Das unterstreicht den geschichteten Look und betont, dass jedes noch so kleine Element Entscheidendes zur nahtlosen Leistung des Ganzen beiträgt. Weißes Super-LumiNova unter der blauen Flüssigkeit für die verstrichene Zeit und der Außenring aus Neoralite verstärken den Eindruck von Dynamik. Die Gangreserve wird von einem leuchtend roten Bogen und einem Zeiger angezeigt, dessen Schwarz dem des Sekundenzählers entspricht.

Im Kaliber 501, einem proprietären Uhrwerk, vereinen sich mechanische und strömungstechnische Innovation. Zwei Jahre Entwicklungsarbeit waren notwendig, um einen Mechanismus zu schaffen, in dem sich Gegensätze anziehen und harmonisch zusammenwirken. Schicht um Schicht, Element um Element offenbaren sich die Essenz und Relevanz der Zeit auf visuelle Art und Weise.

In diesem einzigartigen Uhrwerk gibt ein Mechanismus mit Handaufzugswerk ein einheitliches Tempo vor. So wird genau die richtige Menge an Energie für zwei kontrastierende, untereinander nicht mischbare Flüssigkeiten freigesetzt, die die jüngste Vergangenheit, die Gegenwart und die nahe Zukunft darstellen. Ein aufwändig geformter, durch den transparenten Saphirboden sichtbarer Nocken bietet dreizehn verschiedene Möglichkeiten, um die Stunden- und Minutenanzeigen einzustellen und zu indexieren, so dass sie als eine Einheit arbeiten. ein überdimensionaler, geschwungener Hebel verbindet die zusammenwirkenden Elemente des Werks. so wird eine komplexe Kettenreaktion gesteuert, bei der das Kaliber gegen einen regulierenden Faltenbalg drückt (viermal dünner als ein menschliches Haar), um die nächste zwölfstündige Reise der Zeit in Gang zu setzen.

Das Ganze liegt in einem Gehäuse mit einem Durchmesser von 48,8 mm und einer Höhe von 20,08 mm. Es ist wasserdicht bis 50 Meter und wird an einem Armband aus grauem Kautschuk getragen.

Die blaue Edition der H5 ist auf 25 Exemplare limitiert.