Das Uhrenmagazin

Neue Norm für Fliegeruhren wird eingeführt

2016 wird eine neue deutsche Uhrennorm veröffentlicht: Die DIN 8330 Zeitmesstechnik – Fliegeruhren. Sie definiert die Anforderungen an funktional sichere und zuverlässige Fliegeruhren. Zusammen mit der FH Aachen hat die Uhrenfirma Sinn bereits 2013 einen Arbeitskreis gegründet, in dem unter anderem auch Lufthansa Cargo und Airbus Helicopters sowie Stowa und Glashütte Original mitwirkten.

Grundlage für die neue DIN-Norm ist der „Technische Standard Fliegeruhren“ TESTAF, denn Sinn zusammen mit der FH Aachen entwickelt hat. Die DIN 8330-1 erweitert dabei den Kreis zertifizierbarer Uhrentypen, außerdem übertrifft die neue Norm den TESTAF bei zahlreichen konkreten Anforderungen, die an die Uhren gestellt werden, die sich um ein solches Zertifikat bewerben. Vor allem Prüfkriterien wie Ablesbarkeit, Vibrationsbelastungen und Beständigkeit gegen besondere Flüssigkeiten, die im Flugbetrieb an der Tagesordnung sind. Es werden außerdem Anforderungen für die Kompatibilität mit Nachtsichtgeräten definiert.