Das Uhrenmagazin

Sneak Peak: Hindenburg Diver Professional

Heute bieten wir unseren Lesern eine exklusive Sneak Peak auf die neue – und erste! – Taucheruhr von Hindenberg, die Diver Professional. Und was wir sehen gefällt uns!
Diese Uhr macht einen guten Eindruck. Sie ist mit 48 Millimetern im Durchmesser (inklusive Krone) und 15 Millimetern in der Höhe wuchtig, wirkt jedoch am Handgelenk wesentlich kleiner.

Das Gehäuse aus Edelstahl hält einem Wasserdruck von bis zu 30 bar stand und ist mit einem Heliumventil auf 9 Uhr ausgestattet.
Für einen reibungslosen Antrieb sorgt ein zuverlässiges Automatikwerk, das eine Gangreserve von 41 Stunden zur Verfügung stellt.

Indexe, Zeiger und die 12-Uhr-Position auf der Lünette sind mit einem Leuchtmittel versehen, damit auch unter Wasser, bei schlechten Lichtbedingungen, eine einwandfreie Ablesbarkeit gegeben bleibt.
Das Zifferblatt wird von einem kratzresistenten Saphirglas mit eingeschliffener Lupe über dem Datumsfenster geschützt.

Wir hören, dass die Hindenberg Diver Professional im Spätsommer in den Verkauf gehen soll. Sobald wir mehr Infos haben, werden wir ihr einen längeren Artikel widmen. Bis dahin planen wir schon mal unseren nächsten Unterwasser-Ausflug.