Das Uhrenmagazin

Zenith hat bisher im Rahmen seiner Defy-Kollektion immer wieder sein Savoir-faire im Umgang mit innovativen und außergewöhnlichen Materialien unter Beweis gestellt und seine Vision der Zukunft der Uhrmacherei zum Ausdruck gebracht. Mit der Defy Classic Carbon, einer umfassenden Karbonfaserkonstruktion inklusive integriertem Armband, erobert der Hersteller nun einmal mehr technologisches Neuland.
Karbonfaser wird wegen ihrer Kombination von Leichtigkeit mit Haltbarkeit geschätzt; hinzu kommt ihre einzigartige, futuristische Optik. Dennoch kam sie in der Uhrmacherei bisher nur begrenzt zum Einsatz. In der Defy Classic Carbon bietet Zenith erstmals ein reines Karbonarmband für eine Automatikuhr an.

Mit einem Gesamtgewicht von lediglich 65 Gramm setzt die Defy Classic Carbon neue Maßstäbe in puncto Präzision, die über das Uhrwerk hinausgeht. Die Uhr wiegt in etwa halb so viel wie vergleichbare Zenith-Modelle aus Titan – die ihrerseits bereits deutlich leichter sind als Varianten aus traditionellen Materialien wie Edelstahl oder Gold.
Die Ästhetik von Gehäuse und Armband ist dunkel und homogen und unterstreicht die entschieden futuristische und architektonische Designsprache der Skelettuhr. Das Automatikwerk, welches durch das offene Zifferblatt hervorgehoben wird, hat Zenith mit einer Beschichtung aus Ruthenium versehen. Die Verwendung von grüner Super-LumiNova auf den geschwärzten Zeigern und den Studenindizes stellt sicher, dass die Uhr trotz der dominierenden Anthrazit- und Schwarztöne jederzeit problemlos abgelesen werden kann.
Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 41 mm und ist wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar.

Bei dem bereits erwähnten Automatikwerk, das die Defy Classic Carbon antreibt, handelt es sich um das Elite 670 SK. Dieses Kaliber arbeitet auf einer Frequenz von 4 Hz und stellt eine moderate Gangreserve von 48 Stunden zur Verfügung. Es ist nicht nur durch das skelettierte Zifferblatt, sondern auch durch den Boden aus Saphirglas einsehbar.

Die Herstellung eines vollständig aus Karbonfaser bestehenden Armbands stellt die Manufaktur vor neue technische Herausforderungen. Das Ergebnis punktet mit einem nuancierten Erscheinungsbild und einem geschmeidig-sanften Tragegefühl. In Anlehnung an die kantigen Linien des Gehäuses besteht jedes Armbandglied aus einem Stück massiver Karbonfaser. Da die Schichtmuster des Werkstoffes von einer Komponente zur nächsten unterschiedlich sein können, sind keine zwei Defy Classic Carbon identisch.
Für alle die, die gerne mehr Kontrast zwischen dem Gehäuse und dem Armband haben, bietet Zenith die Uhr auch mit einem schwarzen Armband aus Kautschuk an.