Das Uhrenmagazin

Maurice Lacroix ist seit jeher als zukunftsorientiertes Unternehmen bekannt, das sich durch die Kreation interessanter Zeitmesser auszuzeichnen weiß. Im Jahr 2014 brachte das Schweizer Unternehmen eine neue Uhr auf den Markt, die Masterpiece Gravity. Dieser neue Zeitmesser hob sich dank seines markanten Designs und seiner Schweizer Handwerkskunst von anderen Uhren ab. Nun hat das Unternehmen eine neue und sehr exklusive Version seiner legendären Masterpiece Gravity vorgestellt, die in einer auf nur 25 Exemplare limitierten Auflage erscheint.
Maurice Lacroix glaubt, dass eine Masterpiece ihren Träger mit einem aufregenden Zifferblatt und mechanischer Virtuosität in seinen Bann ziehen sollte. Deshalb bricht die Masterpiece Gravity herkömmliche Designkonventionen.

Die Stunden und Minuten werden auf einem dezentralen, schwarz karierten Zifferblatt angezeigt. Mit gelber Super-LumiNova versehene Zeiger bewegen sich über die Oberfläche, die über zwei Sicherheitsschrauben, das Firmenlogo sowie den Namen verfügt. Um die Mitte des Zifferblatts herum befindet sich ein leuchtend gelber Stundenring mit schwarzen arabischen Ziffern und weiß applizierten Indexen mit Super-LumiNova. Das dezentrale Zifferblatt ist von einer schwarzen Minuterie umgeben, die mit weißen Markierungen versehen ist.
Im unteren Bereich des Zifferblatts befindet sich die Anzeige der kleinen Sekunde. Auch diese besticht durch gelbe und graue Akzente. Großformatige Ziffern sowie der auffällige Zeiger mit schwarzer Super-LumiNova gewährleisten eine hervorragende Ablesbarkeit. Der Rand der Anzeige der kleinen Sekunde ist gebürstet und freitragend und schwebt scheinbar über den angrenzenden Brücken.

Die Maurice Lacroix Masterpiece Gravity Limited Edition kommt in einem Edelstahlgehäuse mit 43 mm mit einer PVD-Beschichtung in Anthrazit. Es ist wasserdicht bis 5 atm.
Im Inneren des Gehäuses liegt das Kaliber ML230. Das Manufakturwerk zeigt das uhrmacherische Savoir-faire von Maurice Lacroix. Der Oszillator ist zifferblattseitig positioniert, so dass der Träger die Spiralfeder und die Unruh in Aktion bewundern kann. Der Boden aus Saphirglas erlaubt tiefe Einblicke in das aufwändig finissierte Werk.
Das Automatikwerk arbeitet auf einer Frequenz von 2.5 Hz und stellt eine Gangreserve von ca. 50 Stunden zur Verfügung.
Diese Uhr kommt an einem schwarzen Lederarmband mit einer gelben Naht.