Das Uhrenmagazin

In der neuen Tonda Reine de Mai inszeniert Parmigiani Fleurier die M#etiers d’Art und die Uhrmacherkunst mit unnachahmlichem Charme. Inspiriert wurde die Neuheit von der Landschaft der Schweiz und den Blumen, die dort zu finden sind.

Die Tonda Reine de Mai offeriert ein Bouquet aus Perlmutt, Roségold und diamantbesetzten Blüten. Diese erinnern an die weißen Knospen von Gänseblümchen, die bis in den Spätsommer hinein zu finden sind. Ihre perfekte Anmutung erhalten sie durch die Bearbeitung von Hand, bevor sie auf dem weißen Perlmuttzifferblatt platziert werden. Dort finden sich 23 verschiedene Intarsien-Elemente. Wegen des zarten und filigranen Materials ist die Gestaltung der sechs Perlmuttblüten besonders anspruchsvoll. Abwechselnd matte und glänzende Oberflächen verleihen den Blüten Ausdruck und Tiefe. Daneben erblühen auf dem Zifferblatt noch drei Gänseblümchen aus Roségold und drei aus Weißgold, wobei letztere mit 117 Diamanten besetzt sind.
Die Zifferblätter sehen nicht nur aufwändig aus, sie sind es auch. 24 Arbeitsstunden und Experten verschiedener Métiers d’arts fließen in jedes Zifferblatt ein.

Lünette, Bandanstöße und Armband sind vollständig mit Diamanten ausgefasst. Das 36 mm große Gehäuse aus Roségold ist mit 70 Diamanten besetzt und wasserdicht bis 3 atm, die Krone trägt einen Opal-Cabochon. Auf dem vollständig in das Gehäuse integrierten Armband funkeln 906 Diamanten.

Parmigiani Fleurier hat die Tonda reine de Mai mit dem Automatikkaliber PF310 ausgestattet. Es wurde 2014 entwickelt und wird komplett im eigenen Haus gefertigt; dadurch entspricht es in Herstellung und Finissierung den hohen Ansprüchen, für die die Manufaktur bekannt ist. Die Finissierung des Rotors dauert mit 20 Stunden beinahe ebenso lange wie die Gestaltung des Zifferblatts. Bei aller Schönheit ist das Werk leistungsstark und präzise; es arbeietet auf einer Frequenz von 4 Hz und bietet eine Gangreserve von mindestens 50 Stunden.

Wegen des außerordentlichen Zeitaufwands, den die Gestaltung dieser Uhren erfordert, ist die Tonda Reine de Mai auf nur fünf Exemplare limitiert. Und jede Uhr ist ein individuelles Einzelstück, da sich die Anordnung der Blüten auf den Zifferblättern unterscheidet.