Das Uhrenmagazin

Im Oktober 2018 präsentierte Patek Philippe eine neue Damenuhr: die Twenty-4 Automatik mit mechanischem Uhrwerk, automatischem Aufzug und rundem Gehäuse. Geschaffen, um die moderne Frau stilvoll zu begleiten, ist diese Uhr in Edelstahl oder Roségold mit diamantbesetzter Lünette und unterschiedlichen Zifferblattfarben erhältlich. Daneben ist auch eine besonders strahlende Version aus Roségold mit diamantbesetzter Lünette, Krone und Armband ist verfügbar.
Und nun hat Patek Philippe dieses zeitlos-elegante Modell nochmals neu interpretiert, und zwar als Haute-Joaillerie-Version aus Roségold herausgebracht.

Die Twenty-4 Automatik Haute Joaillerie ist mit insgesamt 3238 Diamanten besetzt; in etwa 17,21 Karat. Die Edelsteine zieren das Zifferblatt (384 Stück), das gesamte Gehäuse inklusive Lünette und Krone (364 Stück) und das Armband (2.490 Stück) und wurden rasterlos in der Schneeflocken-Technik verarbeitet. Bei dieser ausgeklügelten Technik kombiniert der Kunsthandwerker Diamanten unterschiedlicher Größe, so dass zwischen den Steinen möglichst wenig Fläche frei bleibt. Das Resultat sind intensive Lichtspiegelungen, die jedes Modell zu einem funkelnden Unikat machen. Selbstverständlich hat Patek Philippe ausnahmslos makellos geschliffene Diamanten in lupenreiner Top-Wesselton Qualität verwendet.
Das Zifferblatt trägt neben den erwähnten 384 Diamanten aufgesetzten Roségoldziffern und Stabzeigern (ebenfalls aus Roségold) mit Leuchtbeschichtung versehen, die eine perfekte Ablesbarkeit garantieren. Also falls man sich dazu durchringen kann, bei diesem außergewöhnlichen Schmuckstück tatsächlich auf die Uhrzeit zu schauen.

In das Innere des kostbaren Gehäuses hat Patek Philippe das Kaliber 324 S verbaut. Das Automatikwerk arbeitet auf einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und stellt eine Gangreserve von mindestens 45 Stunden zur Verfügung. Seine sehr sorgfältig ausgeführten Finissierungen – Brücken mit anglierten und polierten Kanten und Côtes de Genève – sind durch den Boden aus Saphirglas zu sehen.

Das Armband mit seinen breiten, leicht abgerundeten Mittelgliedern und den zweistufigen Endgliedern verfügt (neben, wir wollen es nur nochmal erwähnen, 2.490 Diamanten!) über eine Faltschließe samt Emblem der Manufaktur.