Das Uhrenmagazin

Gold zählt zu den Edelmetallen. Es wird seit Jahrtausenden für die Herstellung von Schmuck verwendet. Das derzeit geförderte Gold wird zu etwa 85 % zu Schmuck verarbeitet, 12 % verwendet die Industrie (Medizin, Optik, Elektronik)) und ca. 3 % gelangen in Tresore von Banken. Die Reinheit von Gold wird in Karat angegeben. 24 Karat entsprechen purem Gold (Feingold). Da es aus technischen Gründen nahezu unmöglich ist, alle Verunreinigungen vollständig zu eliminieren, bezeichnet man den Goldgehalt mit 99,9 % oder „999er Gold“.