Das Uhrenmagazin

Die Uhrenmarke Anicorn ist aus einer Kickstarter-Campagne hervorgegangen, die das ursprünglich gesetzte Ziel gleich in dreifacher Höhe überschritt.

Die Anicorn Series 000 Automatic watch hat ein wunderbar ungewöhnliches Design. Sie zeigt Stunden, Minuten und Sekunden an, aber nicht in der traditionellen Weise. Stattdessen rotieren drei Ringe – einer für jede Kategorie – um die Mitte des Zifferblatts. Dabei zeigt die äußerste Scheibe die Stunden an, die Minuten werden von der mittleren Zahlenreihe repräsentiert und die Anicorn-Series-000-03Sekunden vom inneren farbigen Ring. Auf dem nebenstehenden Bild ist es entsprechend 11.08 Uhr. Alle Ringe bewegen sich im Uhrzeigersinn, so dass die Zahlen in der umgekehrten Reihenfolge angebracht sind, als sonst bei Zifferblättern üblich. Abgelesen wird die Zeit auf zwölf Uhr – um eine zweifelsfreie Ablesbarkeit zu gewährleisten, ist diese Stelle mit einer Gravierung auf der Lünette versehen.
Beinahe die ganze untere Hälfte des Zifferblatts ist schwarz und entsprechend sind die sich dort befindenden Nummern nicht zu sehen. Das Zifferblatt liegt hinter einem Saphirglas mit Anti-Reflex-Beschichtung ohne Wölbung.

Anicorn-Series-000-02Das Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt, mit einer schwarzen PVD-Beschichtung versehen und, wie auch das Zifferblatt, völlig in  Schwarz gehalten. Es ist rund und misst 42 mm im Durchmesser bei einer Höhe von 10 mm. Passend dazu ist auch das zugehörige Lederband schwarz.

Im Inneren der Uhr arbeitet ein Miyota 8215 Automatikwerk mit einer Gangreserve von 40 Stunden. Die Anicorn 000 ist bis 5 ATM wasserdicht.

Die Preise für die Uhren aus der Anicorn Series 000 variieren je nach der Farbe der Sekundenscheiben. Da die Uhren allesamt Teil einer Limited Edition sind, sind manche Modelle bzw. Farben bereits vergriffen.