Das Uhrenmagazin

Mathieu Legrand hat kürzlich neue Modelle zu seiner aktuellen Kollektion hinzugefügt – die Tapisserie und die Seconde Majeure, eine Herren- und eine Damenuhr. Die beiden Armbanduhren kommen mit einem sehr unterschiedlichen Look, vereinen jedoch die selben grundlegenden Werte, für die alle Uhren von Mathieu Legrand stehen – die Verwendung hochwertiger Materialien und Schweizer Qualitätsarbeit.

Fangen wir mit der Tapisserie an. Diese Uhr ist das perfekte Modell für den Gentleman mit Klasse und Stil. Römische Ziffern dominieren das unaufdringliche Erscheinungsbild dieser Armbanduhr; einmal auf dem Zifferblatt, und dann noch einmal gespiegelt auf der Lünette. Die Mitte des Zifferblattes wird von vertikalen Streifen dominiert und eine elegante, zurückhaltende Eisenbahnminuterie gibt es auch. Auf der zwölf-Uhr-Position hat Mathieu Legrand zwei Zirconia platziert und gegenüber auf der sechs-Uhr-Position findet sich ein kleines, rundes Datumsfenster. Über dem Zifferblatt liegt ein kratzfestes Saphirglas.
Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 42 mm bei einer Höhe von 20 mm und ist wasserdicht bis 10 atm. Es besteht aus Edelstahl, kommt aber auch mit einer roségoldenen oder goldenen Beschichtung. Das Armband besteht ebenfalls aus Edelstahl mit Keramikinlays.

Kommen wir zum Damenmodell, der Seconde Majeure. Diese Uhr wirkt bereits auf den ersten kurzen Blick herrlich extravagant. Das Auge wird automatisch zur überproportional großen „kleinen“ Sekunde auf der 6-Uhr-Position hingezogen, die sich bis über die Mitte zieht. Die Rundungen dieser kleinen Sekunde finden sich wieder in der offenen Datumsscheibe – eine Charakteristikum, das wir (unserer Meinung nach) tatsächlich viel zu selten in Uhren sehen. Das eigentliche Datumsfenster befindet sich klassisch auf der 6-Uhr-Position. Die Zeiger sowie die Ziffern und das Firmenlogo spiegeln die Farben des Gehäuses wieder.
Bandanstöße und Gehäuse finden sich auf eine unkonventionelle Art zusammen und beeindrucken mit einer herrlichen Linienführung, woran das völlig integrierte Armband unzweifelhaft einen erheblichen Anteil hat. Mathieu Legrand bietet die Grande Seconde in einer Vielzahl verschiedener Varianten an – in Edelstahl, mit PVD-Beschichtungen in Gold, Roségold sowie zwei charmante Two-Tone Modelle.

Beide Uhren, die Tapisserie wie auch die Seconde Majeure, werden von einem leistungsfähigen, zuverlässigen Quarzwerk angetrieben.