Das Uhrenmagazin

Grand Seiko feiert in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum von Spring Drive mit einem neuen Design in der Grand Seiko Sport Kollektion, das die Widerstandsfähigkeit der Uhren bei den anspruchsvollsten sportlichen Aktivitäten unter Beweis stellt. Mit seinen markanten Konturen und dem auffälligen Gehäuse verleiht das Design der Kollektion eine neue Note. Die neue Kreation würdigt neben dem 20. Geburtstag von Spring Drive gleichzeitig das 65-jährige Jubiläum von Japans legendärem Monster Godzilla in einer auffälligen Gedenkausgabe.
Grand Seiko und Godzilla teilen eine unglaubliche, gemeinsame Geschichte. 1954 gab Godzilla in Japan sein Debüt und es war in diesem ersten Godzilla Film, dass die Kreatur in Ginza, dem Geburtsort von Seiko, erschien und den berühmten Glockenturm zerstörte, der sich über dem Wako Kaufhaus erhob – einem Luxusgeschäft von Seiko, das 1952 seine Pforten öffnete.
Die Stärke von Grand Seiko trifft auf die Kraft des Königs der Monster und vereint diese nun in einer brandneuen Kreation in der Sport Kollektion.

Die Kreatur zeigt seine grimmige Präsenz in vielen Details der Spring Drive. Godzillas unverkennbares Brüllen und der „heiße Atem“ seines Mauls drücken sich in dem roten Sonnenstrahlmuster auf dem Zifferblatt aus. Die Struktur des speziell bearbeiteten rot-schwarzen Haifischbands erinnert an die raue Textur der Haut des Monsters. Vor allem aber das markante Gehäuse der Uhr erweckt die Größe und Kraft von Godzilla zum Leben.

In der Uhr wurde das Spring Drive Kaliber 9R15 verbaut, das besonders stoßfest wie temperaturbeständig ist. Es ist speziell reguliert, um eine erhöhte Ganggenauigkeit mit lediglich 0,5 Sekunden Abweichung pro Tag zu erreich. Das Design der Zeiger, die LumiBrite Leuchtbeschichtung auf Zeigern, Indizes und Lünette sowie das hochwertige, doppelt gewölbte Saphirglas ermöglichen eine optimale Ablesbarkeit und machen die Uhr zum perfekten Begleiter für jede sportliche Herausforderung. Dank der gekrümmten Bandanstöße und des niedrigen Schwerpunkts des Gehäuses passt sich die Uhr perfekt an jedes Handgelenk an.

Auf dem durchsichtigen Gehäuseboden ist die Szene gedruckt, in der Godzilla den legendären Glockenturm zerstört, der schon immer Symbol dieses Stadtteils war und dort noch heute an der Hauptkreuzung steht. Das Design der aufgedruckten Kreatur erinnert an den Grand Seiko Löwen und wurde von Shinji Higuchi illustriert, dem Co-Regisseur und Regisseur von Spezialeffekten für den Film „Shin Godzilla“.

Ab November diesen Jahres ist diese Grand Seiko in einer limitierten Auflage von 650 Stück weltweit in ausgewählten Boutiquen erhältlich.